Aktionstag 11.05.2015

Honorargerechtigkeit jetzt!
Uns reicht es: Aufruf zur Kundgebung!

Wenn sich nichts tut, tun wir etwas!

Wir, die Psychotherapeuten-Verbände in Hessen, rufen zur Protestaktion vor der Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung am 11. Mai 2015 in Frankfurt am Main auf.

Der Bewertungsausschuss hat, entgegen eigener Beschlüsse, die Honorare der ärztlichen und psychologischen Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichentherapeuten zum 30. Juni 2014 nicht überprüft. Bis heute ist nichts geschehen. Daher sind wir gemeinsam schon einmal im September in Berlin auf die Straße gegangen für „Honorargerechtigkeit jetzt!“

 

aktionstag psy2014_91

Es ist nicht länger hinnehmbar, dass die Fachgruppe der Psychotherapeuten in diesem Punkt systematisch ausgegrenzt und benachteiligt wird. Eindeutige Urteile des Bundessozialgerichts (BSG) werden nur scheibchenweise für den beklagten Zeitraum umgesetzt. Die Selbstverwaltung ist offensichtlich nicht einmal gewillt, in regelmäßigen Abständen die zugesprochene Mindestvergütung kontinuierlich sicherzustellen, während die somatisch tätigen Ärzte deutliche Zugewinne erreichen konnten. Es reicht!

Mit der Kundgebung in Frankfurt machen wir erneut deutlich: Honorargerechtigkeit jetzt!

Um die Forderung nach Honorargerechtigkeit offensiv deutlich zu machen, müssen möglichst viele Teilnehmer zur Kundgebung nach Frankfurt kommen.

Wir wollen sowohl der KBV-Vertreterversammlung als auch der Öffentlichkeit, den Medien und natürlich den Vertretern der Kassen klar machen: Es reicht!

Bitte melden Sie sich zur Kundgebung über das Anmeldeformular dieser Seite an!

Save the Date

Frankfurt/M, den 11. Mai 2015, 8:30 Uhr,

Aktionstag zur KBV Vertreterversammlung im Kongresszentrum „Kap Europa“

Osloer Str. 5, 60327 Frankfurt

Aufruf als PDF